CSR unternehmen: Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand

Im Auftrag des Bundesarbeitsministeriums führte die GILDE von 2012 bis 2015 das Projekt „CSR unternehmen!“ durch und qualifizierte an zehn Standorten im gesamten Bundesgebiet vornehmlich kleine und mittelständische Betriebe. An dem jeweiligen vierstufigen Qualifizierungsprogramm nahmen weit mehr als 750 Personen teil

Die CSR-Mittelstandspartner GILDE, die Deutsche Angestellten Akademie DAA und der Bundesverband Mitarbeiterbeteiligung AGP arbeiteten dafür mit regionalen Kooperationspartnern in ganz Deutschland zusammen, wie etwa Wirtschaftsförderungsgesellschaften, Technologie- und Gründerzentren, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Bildungszentren, Unternehmensverbänden und CSR-nahen Unternehmensinitiativen oder Vereinen.

Um eine passgenaue CSR-Weiterbildung zu ermöglichen, wurde ein mehrstufiges Qualifizierungsprogramm angeboten mit Intensivseminaren, Workshops und E-Learning-Modulen.

Die Kosten der Weiterbildung übernahmen das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und der Europäische Sozialfonds (ESF) im Rahmen des Programms „Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand“. Dieses Programm bildete die zentrale Maßnahme der vom Bundeskabinett beschlossenen nationalen Strategie „CSR – Made in Germany“.

Nicht zuletzt aufgrund der Vielfalt und Qualität der innovativen CSR-Leistungen für den Mittelstand wurde die GILDE im Jahr 2014 durch die Landesregierung Nordrhein-Westfalens als „Ort des Fortschritts“ ausgezeichnet.

Mehr Infos zum Projekt unter: www.csr-unternehmen.de