GILDE und IfB vergeben CSR-Preis 2020: Auszeichnung für verantwortungsvolle Unternehmensführung an 3 Betriebe in OWL

18.06.2020

Ausgezeichnet engagiert: Mit like a bird lifestyle GmbH aus Löhne, der Hagedorn Unternehmensgruppe aus Gütersloh und LOEWE Logistics & Care GmbH aus Herford wurden am 16.06.2020 im Herforder Kreishaus herausragende Beispiele für verantwortungsvolles Unternehmenshandeln ausgezeichnet. Trotz allem gebotenen Abstand konnte die Preisvergabe dem großartigen Anlass entsprechend feierlich gestaltet werden und wird den Teilnehmer*innen wie den Organisatoren Initiative für Beschäftigung OWL e.V. (IfB) und GILDE Wirtschaftsförderung Detmold sehr positiv in Erinnerung bleiben.

Mit dem CSR-Preis OWL wird verantwortungsvolles, nachhaltiges und umweltfreundliches Unternehmenshandeln ausgezeichnet – CSR steht dabei für Corporate Social Responsibility. Der CSR-Preis speziell für die Unternehmen aus Ostwestfalen-Lippe wurde am 16.06. 2020 bereits zum vierten Mal verliehen, die Organisatoren sind die Initiative für Beschäftigung OWL e.V. (IfB) und die GILDE Wirtschaftsförderung Detmold im Rahmen des Projektes CSR 4.0 ǀ CSR-Kompetenzzentrums OWL. Für den CSR-Preis OWL engagiert sich eine renommierte Jury aus Vertreter*innen der ostwestfälisch-lippischen Wirtschaft, Wissenschaft, Verbände und Institutionen. Die Schirmherrschaft hat Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen übernommen.

Die vierte Ausgabe des CSR-Preis OWL stand unter besonderen Vorzeichen: Eine Rekordbeteiligung mit 45 Unternehmens-Bewerbungen. Höchst positive Unternehmens-Rückmeldungen zur Weiterführung des Wettbewerbes nach dem COVID-19-Shutdown. Engste Abstimmung von Organisatoren und Jury. Absage der Publikumspreisveranstaltung. Wegweisende Entscheidung und Durchführung einer feierlichen Kleinstveranstaltung zur Vergabe der drei Jurypreise an die Gewinner-Unternehmen.

So konnten wie ursprünglich geplant am 16. Juni 2020 im Lichthof des Kreishauses Herford zumindest drei Jury-Preise an die Vertreterinnen dreier OWL-Unternehmen überreicht werden. Die Veranstaltung unter strengster Einhaltung der Hygieneauflagen wurde von Janine Leifert (IfB) und Thorsten Brinkmann (GILDE) moderiert, Grußworte sprachen die Regierungspräsidentin Judith Pirscher und der Gastgeber, der Landrat des Kreises Herford, Jürgen Müller.

Den CSR-Preis OWL 2020 in der Kategorie „Kleine und mittlere Unternehmen“ erhielt Tanja Kliewe-Meyer, Gründerin und Geschäftsführerin der like a bird lifestyle GmbH aus Löhne. Mit einer konsequenten Slow-Fashion-Ausrichtung setzt sich das Unternehmen für den Einsatz nachhaltiger und zertifizierter Stoffe, u.a. aus Rosenblättern, Kaffeesatz oder recyclten & recyclebaren Kunststoffen ebenso ein wie für die Produktion der Kollektion unter Einhaltung höchster Standards (BSCI) in Nordmazedonien und Litauen. Die Laudatio hielt Jury-Mitglied Landrat Jürgen Müller: „like a bird geht den Weg für nachhaltige Mode mit Konsequenz und voller Leidenschaft.“

Den CSR-Preis OWL in der Kategorie „Unternehmen 250+ Mitarbeiter“ nahm Barbara Hagedorn, Geschäftsführerin der Hagedorn Unternehmensgruppe aus Gütersloh entgegen. Mit Beispielen wie der Umwandlung von Brachland in Grünflächen, dem Angebot einer privaten Zusatzversicherung für die Mitarbeiter*innen und deren Familien oder der Entwicklung einer digitalen Logistikdrehscheibe für die zeit-, kosten- und umweltsensiblere Distribution von Schüttgütern und vielen mehr ist die Hagedorn Unternehmensgruppe in den verschiedenen CSR-Handlungsfeldern mit vollem Einsatz und Authentizität dabei, was deutlich zeige, „dass Hagedorn eine CSR-Seele hat“, so die Laudatorin und Jury-Mitglied Prof. Dr. Natalie Bartholomäus von der FH Bielefeld.

Einen Sonderpreis des CSR-Preis OWL 2020 war der Jury das besondere CSR-Engagement der LOEWE Logistics & Care GmbH aus Herford wert. Die Geschäftsführerin Kerstin Liefting nahm die Auszeichnung insbesondere für den bemerkenswerten Einsatz des Unternehmens in der Inklusion behinderter Menschen entgegen, ein Thema, dass „9,5% der Bevölkerung betrifft und durch Krankheit oder Unfall jede*n Einzelne*n betreffen kann“, so Laudator und Jury-Mitglied Moritz Lippa, Prokurist der Netzwerk Lippe gGmbH. Gemeinsam mit dem proWerk Bethel werden inklusive Arbeitsplätze im Betrieb geschaffen, zudem gelingt es LOEWE mit einem erfolgreichen Konzept für die duale Ausbildung vorbildlich, Menschen mit Behinderung einen Zugang in den ersten Arbeitsmarkt zu ermöglichen.  

Foto: Tanja Kliewe-Meyer (like a bird lifestyle), Janine Leifert (Initiative für Beschäftigung), Kerstin Liefting (LOEWE Logistics & Care), Jürgen Müller (Kreis Herford), Thorsten Brinkmann (GILDE) und Barbara Hagedorn (Hagedorn Unternehmensgruppe)

Zum Video der Veranstaltung: https://www.youtube.com/watch?v=XlL0ujGls_w

Mehr Infos auf www.csr-preis-owl.de